Immobilienfirma Berlin. Was machen die eigentlich?

Was macht eigentlich eine Immobilienfirma in Berlin?

Was macht eigentlich eine Immobilienfirma in Berlin den ganzen Tag? Eine gute Frage, die leider viel zu selten gestellt wird. Prinzipiell ist es nämlich eine gute Sache, wenn die Immobilienmakler in Berlin oder auch andernorts, zu Wort kommen, denn schliesslich hat die Immobilienbranche nicht immer den besten Ruf. Nicht zuletzt seit Enteignungsdebatten medial stattfinden und die Diskussion rund um Immobilien als Kapitalanlage ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht hat, steht die Immobilienbranche in der Kritik und Immobilienfirmen finden sich inmitten der medialen Debatte wieder. In diesem Sinne ist es uns als Immobilienfirma in Berlin durchaus ein Anliegen, ein wenig Aufklärungsarbeit zu leisten.

Immobilienfirma – Was ist das?

Tatsächlich ist es so, dass die meisten, denen man diese Frage stellen würde, wohl antworten würden, dass ein Immobilienmakler oder eine Immobilienfirma eben Immobilien vermittelt und verkauft. Im Alltag einer Immobilienfirma ist dies jedoch nur ein Teil der alltäglich anfallenden Arbeit. Hand aufs Herz, natürlich sind wir gerne für unsere Kunden da, wenn es darum geht, eine attraktive Immobilie zu verkaufen. Dies kann ein Grundstück, ein Haus, eine Wohnung und natürlich auch eine Kapitalanlage sein, würde man jedoch suggerieren, dass es uns nur darum geht, Immobilien zu verkaufen, entspricht dies zumindest nur bedingt, der Wahrheit.

Die Immobilienfirma estateMoments im Portrait

Wer als Immobilienmakler seinen Beruf als Berufung sieht und wer den Job als Immobilienmakler ernst nimmt, so wie wir es tun, der wird sich bei weitem nicht zufrieden geben, wenn eine Immobilie schnell und zum bestmöglichen Preis den Eigentümer wechselt. Für uns von estateMoments, steht hinter jeder Immobilie auch eine Geschichte, die es zu respektieren gilt.

So ist der reine Eigentümerwechsel zwar faktisch eine recht nüchterne Sache, doch erzählt eine Immobilie auch eine Geschichte. Diese Geschichte respektieren wir und weit mehr respektieren wir unsere Kunden, denn wir als Immobilienfirma in Berlin und Umland, leben von unseren Kunden. Abgesehen von den beschriebenen emphatischen Fähigkeiten, die ein Makler im Immobilienbereich mitbringen muss, bedeutet dies auch, dass wir selbstverständlich auch von zufriedenen Kunden leben, denn schließlich empfehlen diese uns nur weiter, wenn wir als Immobilienfirma einen guten Job gemacht haben. Dies scheinen wir seit vielen Jahren zu tun, denn liest man die Bewertungen, die wir seit vielen Jahren unserer Tätigkeit in Berlin und Brandenburg erhielten, so scheinen wir zu leben, was wir predigen. So sind wir sehr stolz darauf zahlreiche positive Bewertungen erhalten zu haben und dies eben nicht nur, weil wir Immobilien verkauft haben.

Immobilienmakler in Berlin – Eben nicht nur Immobilienverkauf

Klar, das Verkaufen von Immobilien gehört zu unserem Alltag. Doch gibt es weit mehr, das eine seriöse Immobilienfirma zu tun hat. Es ist an uns, den Immobilienmarkt täglich zu bewerten und weiterzubilden, Kompetenz auszustrahlen und mit Kompetenz zu beraten. Kundenanforderungen im Immobiliensektor können sehr unterschiedlich ausfallen. Wer zum Beispiel die eigenen Vermögensverhältnisse klären möchte, wird auch das Immobilieneigentum besser einschätzen wollen. Ein Immobilienberater oder Sachverständiger kann dabei helfen Klarheit zu schaffen. Nicht unwichtig, wenn man zum Beispiel einen Kredit benötigt, Versicherungsfragen klären möchte oder eventuell – hoffentlich nicht – eine Scheidung ansteht oder gar Erbstreitigkeiten in der Luft liegen. Wir helfen also dabei, Immobilien richtig zu bewerten, wir helfen auch dabei, die notwendigen Unterlagen für eine Immobilientransaktion vorzubereiten. Ferner sind wir als Immobilienfirma aber auch für unsere Kunden da, wenn es darum geht, vielleicht eine Immobilie zu verkaufen, die bisher schwer an den Mann oder die Frau zu bringen war. Home Staging zum Beispiel kann hier ein probates Mittel sein, um die Immobilie mit einigen Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen “verkaufbar” zu machen. Nun gibt es natürlich in unserem Alltag auch unschöne Situationen, bei denen wir gefordert sind, Abhilfe zu schaffen. Wussten Sie zum Beispiel, dass eine Immobilienfirma durchaus dabei unterstützen kann, wenn es darum geht, eine Zwangsversteigerung zu vermeiden? All diese Themen kommen in der Beurteilung der Immobilienbranche oft zu kurz, denn ein guter Immobilienmakler sollte so viel mehr als nur Verkäufer sein. Ferner sind wir auch der Meinung, dass die natürlich vorhandenen schwarzen Schafe, so auch in unserer Branche, mittelfristig bis langfristig enttarnt werden. Spätestens in der Zeit des Internets werden schlechte Bewertungen nicht lange verborgen bleiben, so dass man schnell feststellen dürfte, wer tatsächlich um die Realisierung von Immobilienträumen bemüht ist und wer nicht. Dabei spielt es keine Rolle ob man die Wunschimmobilie noch sucht oder die eigene Immobilie verkaufen möchte.

2019-07-10T10:30:44+02:00